· 

Von Liebesliedern und Schokolade

Als "Neu-Single" muss man viel lernen. Ich war das letzte mal Single, da war ich was? 17?

Jetzt bin ich 25 und hab keine Ahnung.

Schon nur den absolut zerstörerischen Liebeskummer kannte ich nicht. Meine liebe Freundin musst mir mindestens zwanzig mal versprechen, dass man daran nicht sterben kann.

Heute lachen wir über diese Nacht und wissen, dass wir die perfekten Liebeskummer-Buddys sind.

Aber was tut man denn jetzt eigentlich gegen Liebeskummer?

Man denkt ja von sich, dass man relativ cool ist und einiges wegstecken kann. Aber ich hab doch tatsächlich die 5 Phasen der Trauer durchlebt. Also echt nicht sehr cool. Trotzdem möchte ich es mit Euch teilen. Ich habe diesbezüglich einige Erfahrungen gesammelt in den letzten Wochen. Zum Glück kann ich heute laut darüber lachen!

 

Phase 1 - Leugnen

Gedanken wie "der kommt morgen auf Knien zurück" und "der wird schon noch merken, was er an mir hatte" sind omnipräsent.
Empfehlenswert: Sich nicht in diese Gedanken reinsteigern
nicht sehr empfehlenswert: Dem Verflossenen sagen, dass man weiss, dass er wieder zurückkommt. Das ist echt dämlich..

 

Phase 2 - Zorn

Der Zorn ist jetzt im Nachhinein fast das witzigste. Wenn ich mir vorstelle, wie ich geflucht habe und was ich dem armen Kerl in Gedanken alles an den Hals gewünscht hab. Wie man dann auch gegenüber jedem so tut, als wäre einem das Ganze egal und abends liegt man dann wieder heulend im Bett.

Empfehlenswert: Rauslassen! Einer guten Freundin erzählen, was der Typ alles ekliges gemacht hat in den letzten Jahren. Schlecht über ihn reden und sich selber als zu gut für ihn empfinden.

nicht sehr empfehlenswert: Das in der Öffentlichkeit tun. Nur bei sehr engen Freunden.

 

Phase 3 - Verhandeln

Vielleicht klappt es ja doch nochmal. Vielleicht, kann man sich ja soweit ändern, dass es doch noch klappt. Vielleicht, wenn man sich hübsch macht und ihm zeigt was er verpasst, kann man nochmal über alles reden.

Empfehlenswert: lass es!!

Nicht sehr empfehlenswert: Das ernsthaft tun (Du wirst es bereuen)

 

Phase 4 - Depression

Leiden kann richtig gut sein. Sich ein, zwei Tage so richtig selbst bemitleiden, Schokolade essen, weinend Fotos löschen und dem Hund im vollen Ernst erklären, dass man schon einen neuen Papa für ihn finden wird.

Empfehlenswert: Leiden! Aber max. 2 Tage, dann ist Schluss damit!

Nicht sehr empfehlenswert: sich Songs wie "ich muss immer an dich denken" von SDP oder "Jenga" von Jennifer Rostock reinziehen. Lass es einfach!

 

Phase 5 - Akzeptanz

Und hier ist Vorsicht geboten! Phase 5 darf auf keinen Fall mit Phase 1 verwechselt werden! Wenn man fertig ist mit Hassen, Weinen und Leiden, fängt man an zu verstehen was die Gründe für die ganze Misere waren. Man fängt an, die Gegenseite zu verstehen und vor allem fängt man an zu verstehen, dass man selber mit der neuen Situation viel glücklicher ist als vorher.

Und jetzt gibt es nur eins, was man machen kann: Leben!

Empfehlenswert: Ein Friseurbesuch ist ein Muss! Neue Farbe, neuer Schnitt.

Alte, eingeschlafene Freundschaften wieder aufblühen lassen und zeigen, dass man noch existiert. Und auf jeden Fall weggehen! Mit tollen Menschen Partys feiern und das Leben geniessen.

Nicht sehr empfehlenswert: Sich beim kleinsten Mucks des Ex wieder von Vorne in das Ganze stürzen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0